05.09.2008: Ausflug ins Müller Schiesszentrum

Am Freitag, den 05.09.2008 hatte unser Mitglied Andreas Schnizer einen Termin im Schießzentrum Müller in Ulm organisiert. 11 Mitglieder unseres Clubs hatten sich angemeldet und wir trafen uns eine halbe Stunde vor Übungsbeginn um 15.30 Uhr auf der sonnigen Terrasse der dortigen Cafeteria. Nachdem die „Formalitäten“ erledigt waren, ging es voller Erwartungen einen Stock tiefer ins eigentliche Schießkino. Dort wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Da das Kino für zwei Stunden gebucht worden war, konnte jeden Gruppe zwei Durchgänge a 30 Minuten schießen. Dies war ideal, in der Schießpause konnten die Läufe unserer Waffen abkühlen und wir uns bei einer Tasse Cappuccino in der Sonne erholen. Das Schießen selbst machte ausnahmslos allen ausgesprochen Spaß, der freundliche Mitarbeiter der Schießaufsicht ging auf jeden Kundenwunsch ein. Es konnten schnellere oder auch langsamere Sequenzen geschossen werden, die Sauen kamen hochflüchtig oder, wie man es sich als Jäger wünscht, im Troll. Interessant ist auch, dass sich dort der Unterschied Sauen von rechts oder links anwechselnd prima üben lässt. Mir als Rechtsschütze waren die Sauen von rechts nämlich viel angenehmer zu beschießen. Auch wer mal einen kapitalen Kronenkirsch „schießen“ wollte, kam hier auf seine Kosten. Toll war auch, dass im Film ganze Rotten erscheinen, es wird also auch das Ansprechen geübt und man kann eben dann die führende Bache passieren und gezielt Frischlinge und Überläufer beschießen. Nach einem Erinnerungsfoto führte uns Andreas zum Ausklang in eine Gaststätte eines benachbarten Sportvereins, wo wir dank gutem Wetter gemütlich miteinander auf der Terrasse essen konnten. Vielen Dank an Andreas Schnizer, es war ein super organisierter und toller Nachmittag. Bericht: Isabell Schneiderhan Foto: Silke Frey

Login